$ \def\tr{\text{tr}} \def\diff{d} \def\medspace{\enspace} \def\mathbi{\mathbf} \def\euro{€} \def\dollar{\$} \def\textnormal{\text} \def\textrm{\text} \newcommand\norm[1]{\left\lVert{#1}\right\rVert} $
25. Februar 2017

Eine schwere Lüge im allgemeinen Sprach-Gebrauch

Ein weiteres Beispiel dafür, wie die Menschen systematisch verarscht und belogen werden. Das „Faktische“ ist oft eine psycho-manipulative Lüge!

Wer immer noch nicht glaubt, dass wir von einer Art „Sekte“ unterwandert sind, die wirklich alles tut, um das System der Zins[+]-Sklaverei zu schützen, der wird hier durch diesen Nachweis vielleicht (und hoffentlich) eines Besseren belehrt!

Diese miese Bande arbeitet mit allen Tricks. Das Wichtigste und Wirksamste ist dabei die Sprache (griechisch logos).

Dazu ein wenig „inverse“ Logik:



Wer nicht versteht, dass er seine Arbeit GIBT, wenn er arbeiten geht, der wird sich wohl auch gefallen lassen, dass der Lohn gekürzt wird, denn man ist ja ganz schön unverschämt:
Man nimmt Lohn und ist auch noch Arbeit-Nehmer!
Nein sowas! .... und dann auch noch Ansprüche stellen, man muss ja vollkommen verrückt sein.
Wie gut steht hingegen der großzügige Vorgesetze da:
Er ist Arbeit-Geber und gibt auch noch Lohn. Wer würde diesem guten Menschen schon widersprechen und einen höheren Lohn von ihm fordern? ....denn dieser Mensch gibt ja wirklich alles.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass ich diese Sprache nicht mehr benutze und nicht mehr in den Mund nehme und jeden, der es tut darauf abklopfe, ob er die perfide Manipulation dahinter durchschaut!

90% der Arbeitenden in diesem Land geben ihre Arbeit und nehmen dafür Lohn. Diese 90% sind in Wahrheit also Arbeit-Geber!

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Sie kennen vielleicht von anderen Medien sogenannte "Bezahlwände". Sie erhalten die von Ihnen begehrten Informationen nur, wenn Sie den Artikel kaufen oder regelmäßig zahlen. Soweit kann ich es aus berufsethischen Gründen nicht kommen lassen, bitte Sie jedoch trotzdem darum, meine Arbeit mit einer Spende oder einer Schenkung zu unterstützen.

Tim Deutschmann

USt-IdNr.: DE342866832

IBAN: DE49 4306 0967 6023 3551 01
BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck 'Schenkung' oder 'Spende'.

Liste mit Schenkenden und SpenderInnen, weitere Informationen zu meiner Finanzierung hier.

Kontakt- und Adressdaten:

E-mail: autor@tim-deutschmann.de
Keltenweg 22
69221 Dossenheim

Impressum

Querverweise auf 'Eine schwere Lüge im allgemeinen Sprach-Gebrauch'