$ \def\tr{\text{tr}} \def\diff{d} \def\medspace{\enspace} \def\mathbi{\mathbf} \def\euro{€} \def\dollar{\$} \def\textnormal{\text} \newcommand\norm[1]{\left\lVert{#1}\right\rVert} $
21. Januar 2020

Eine Interpretation der Aufwachszene des Films The Matrix in Bildern

Es begann vor langer Zeit, als der ursprüngliche Mensch im Garten diese Frucht vom verbotenen Baum aß.

Der Sündenfall war mutmaßlich die Entdeckung des Zinsmechanismus vor 6.000-13.000 Jahren.

Neu ist das Thema der Darstellung "The Matrix" nicht. Der Film ist eine moderne Version des Höhlengleichnisses von Platon.

Noch schlafend berührt der Mensch den Spiegel.

Das Deckenfresko von Michelangelo ist im Vatikan in der sixtinischen Kapelle. Der Mensch wurde im Angesicht Gottes erschaffen.
Wach kann die Matrix nichts mehr mit ihm anfangen. Er wird ausgesondert und aus dem Wasser gezogen.
Das Wort Mose bedeutet "aus dem Wasser gezogen". Jesus wurde getauft und von Johannes dem Täufer (Morpheus) aus dem Wasser gezogen.

Der Mensch erkennt die vertraglichen Strukturen, in die er eingefügt ist.





Wesentliche Strukturen der Wirtschaft der Matrix.

Querverweise auf 'Eine Interpretation der Aufwachszene des Films The Matrix in Bildern'