$ \def\tr{\text{tr}} \def\diff{d} \def\medspace{\enspace} \def\mathbi{\mathbf} \def\euro{€} \def\dollar{\$} \def\textnormal{\text} \def\textrm{\text} \newcommand\norm[1]{\left\lVert{#1}\right\rVert} $
21. Januar 2020

Eine Interpretation der Aufwachszene des Films The Matrix in Bildern

Es begann vor langer Zeit, als der ursprüngliche Mensch im Garten diese Frucht vom verbotenen Baum aß.

Der Sündenfall[+] war mutmaßlich die Entdeckung des Zins[+]mechanismus vor 6.000-13.000 Jahren.

Neu ist das Thema der Darstellung "The Matrix" nicht. Der Film ist eine moderne Version des Höhlengleichnisses von Platon.

Noch schlafend berührt der Mensch den Spiegel.

Das Deckenfresko von Michelangelo ist im Vatikan in der sixtinischen Kapelle. Der Mensch wurde im Angesicht Gottes erschaffen.
Wach kann die Matrix nichts mehr mit ihm anfangen. Er wird ausgesondert und aus dem Wasser gezogen.
Das Wort Mose[+] bedeutet "aus dem Wasser gezogen". Jesus[+] wurde getauft und von Johannes dem Täufer (Morpheus) aus dem Wasser gezogen.

Der Mensch erkennt die vertraglichen Strukturen, in die er eingefügt ist.





Wesentliche Strukturen der Wirtschaft der Matrix.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Sie kennen vielleicht von anderen Medien sogenannte "Bezahlwände". Sie erhalten die von Ihnen begehrten Informationen nur, wenn Sie den Artikel kaufen oder regelmäßig zahlen. Soweit kann ich es aus berufsethischen Gründen nicht kommen lassen, bitte Sie jedoch trotzdem darum, meine Arbeit mit einer Spende oder einer Schenkung zu unterstützen.

Tim Deutschmann

USt-IdNr.: DE342866832

IBAN: DE49 4306 0967 6023 3551 01
BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck 'Schenkung' oder 'Spende'.

Liste mit Schenkenden und SpenderInnen, weitere Informationen zu meiner Finanzierung hier.

Kontakt- und Adressdaten:

E-mail: autor@tim-deutschmann.de
Keltenweg 22
69221 Dossenheim

Impressum

Querverweise auf 'Eine Interpretation der Aufwachszene des Films The Matrix in Bildern'